Armin Risi

Phylosoph, Sachbuchautor, Dichter,
Veda-Botschafter

Urwissen und neues Bewusstsein

Die Menschen waren früher nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit „Veda“ genannt), das wir heute in einer neuen Ganzheitlichkeit und Aktualität wiederentdecken.

So erreicht uns wieder das „alte“ Wissen um die geistige Herkunft des Menschen: Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten; der Kosmos ist multidimensional, ebenso der Mensch; das Leben auf der Erde ist nicht nur ein materielles Phänomen.

Diese Erkenntnisse helfen uns, eine klare Ausrichtung des Bewusstseins zu finden – als Schlüssel zur Schöpfung einer neuen Realität in Resonanz mit der neuen Zeit.

Armin Risi (geb.1962) lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Er widmete sich dem Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditionen. Seit 1999 ist Armin Risi freischaffender Schriftsteller und Referent. 

2006 gründete er das „Institut für die Wissenschaft der Involution“.

Armin Risi ist Autor von drei Gedichtbänden und zehn Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel, unter anderem:

Der radikale Mittelweg (2009, Neuauflage 2016);

Einheit im Licht der Ganzheit (2010);

„Ihr seid Lichtwesen“ – Ursprung und Geschichte des Menschen (2013, 7. Auflage 2020).

Anfang 2017 (zusammen mit Sophia Pade) erschien:
Make That Change – Michael Jackson: Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs (3., aktualisierte Auflage Anfang 2021).

Neuerscheinung Dezember 2020:
Gott und die Götter – Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens (vollständig überarbeitete Neuauflage des Buches „Gott und die Götter“, Erstveröffentlichung 1995).

 

Armin Risi in den sozialen Medien

Select your currency
CHF Schweizer Franken
EUR Euro